News Archiv 2024

Jahresmitgliederversammlung 2024

19.01.2022 Ortsbrandmeister zu 2. Amtszeit wiedergewählt, wichtige Signale für Gerätehausneubau

Weniger Einsätze, mehr Mitglieder…. so kurz und knapp lautete das Fazit von Ortsbrandmeister Niklas Schubert für des abgelaufene Jahr der Freiwilligen Feuerwehr Leversen-Sieversen.

46 Einsätze wurden von der Wehr im vergangenen Jahr abgearbeitet, das sind 13 weniger gegenüber dem Vorjahr.  Zehn Menschen wurden dabei aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet. Die Anzahl der Einsätze, bei denen die Feuerwehr zu blinden Alarmen ausrücken musste, ist liegt leider bei sieben. Der Schwerpunkt lag mit 25 Einsätzen in der Hilfeleistung, gegenüber 12 Brandbekämpfungseinsätzen.

44 Feuerwehrleute bildete sich bei Lehrgängen der verschiedensten Art aus und weiter. Zudem waren die Kräfte bei den verschiedensten Übungen auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene aktiv, sodass insgesamt ca. 1951 Ausbildungsstunden zu Buche stehen. Sehr zufrieden ist Schubert mit dem hohen und professionellen Ausbildungsstand der Feuerwehr.

Mit 58 aktiven Mitgliedern erreicht die Wehr einen neuen Mitgliederrekord, dies sind 3 mehr als im Vorjahr. Insgesamt traten fünf Feuerwehrleute neu in die Einsatzabteilung ein. Dem gegenüber sind insgesamt zwei Abgänge durch Übertritte in die Alters- und Ehrenabteilung zu verzeichnen gewesen. Der Nachwuchs kommt aus der zwölfköpfigen Jugendfeuerwehr, hier liegt der Anteil der Mädchen sogar bei 50%. 23 Mitglieder der Feuerwehr sind der Alters- und Ehrenabteilung zugeordnet. Insgesamt wurden ca. 9700 Stunden für die Sicherheit der Bevölkerung von den Einsatzkräften erbracht.

Zu den Gästen zählten Gemeindebürgermeister Dirk Seidler, der stv. Vorsitzende des Feuerschutzausschusses und 1. Vorsitzende des Fördervereins Andreas Schubert, Ortsbürgermeisterin Christiane Albowski, eine Abordnung der Partnerfeuerwehr Hamburg-Berne, der Kreisbrandmeister-Vertreter Sven Wolkau, der Gemeindebrandmeister Dirk Behmer, der Ehrengemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi, der Ortsbrandmeister aus der Nachbarwehr Tötensen Joachim Kröhnke, sowie der Ortsbrandmeister-Vertreter aus Vahrendorf Wolfgang Otten.

Die wichtigsten Aussagen in den Grußworten der Gäste war, dass auch in Zukunft umfangreiche Beschaffungen für die Feuerwehren durchgeführt werden. Seitens der Verwaltung und Politik wurde betont, dass die Gerätehaussituation nun konkret im nächsten Doppelhaushalt 2024/25 Berücksichtigung gefunden hat, in dem Mittel für einen Grunderwerb für einen neuen Standort der FF Leversen-Sieversen bereitgestellt werden.

Der gute Ausrüstungsstand der Wehr konnte auch in 2023 durch verschiedene Neu- und Ersatzbeschaffungen aufrechterhalten und verbessert werden.  So sind nun alle Fahrzeuge mit Rückfahrkameras ausgestattet.  Größte Neuanschaffung war das MTF, welches im Juli vom Hersteller abgeholt werden konnte und auf dem Jubiläum im August feierlich an die Wehr übergeben wurde. Hier dankte der Ortsbrandmeister Niklas Schubert noch einmal dem Fördervereinsvorsitzendem Andreas Schubert für die finanzielle Unterstützung bei dieser Beschaffung.

Beim Tagesordnungspunkt Wahlen, standen einige Funktionsträger zur turnusmäßigen Besetzung an.

Nachdem nun seine erste Amtsperiode als Ortsbrandmeister abgelaufen war, stelle sich Niklas Schubert auch für die nächsten 6 Jahre in diesem Amt wieder zur Verfügung. Wohl bedingt durch seine sehr gute Amtsführung, wurde er dann auch „einstimmig“ von den aktiven Wehrmitgliedern wieder gewählt. Der Rat der Gemeinde muss dies nun noch auf einer der nächsten Sitzungen bestätigen.

Auch die drei Gruppenführer Funktionen waren zu besetzen. Hier wurden dann Christofer Böttcher, Julian Eisenschmidt, sowie Karsten Westphal in ihren Ämtern wieder bestätigt. Auch Julia Krzyszkowski wurde in Ihrem Amt als Atemschutzgerätewartin bestätigt, ebenso der Sicherheitsbeauftragte Thomas Bürger. Das Team der Gerätewarte wird zukünftig durch Ilja Brosowski als 2. Stellvertreter unterstützt. Die Jugendabteilung wird auch weiterhin von Tim Peters, Tim Nielsson und Finn Ebelt geleitet, die alle in ihren Ämtern wiedergewählt wurden. Neuer Kassenwart wurde Patrick Ehlers. Als Kassenprüfer fungieren zukünftig Claas Braband und Tuyet Hop Vu.

Eine große Anzahl an Ehrungen und Beförderungen rundeten die Versammlung ab. Durch den Kreisbrandmeister wurden die im Bericht vom 23.01.2024 veröffentlichen Ehrungen vorgenommen. Der Gemeindebrandmeister Dirk Behmer nahm dann im Anschluss die folgenden Beförderungen vor:

Philipp Instinske wurde zum Hauptlöschmeister, Julia Krzyszkowski zur Löschmeisterin und Tony Fritsche zum Löschmeister befördert. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Patrick Ehlers, Jörg Fritsche, Timo Melchior und Timo Veljovic ernannt. Abschließend wurden Cedrik Gerhards und Jan Wiedemann der Rang Feuerwehrmann verliehen.          

mit den Geehrten freuen sich GBM Dirk Behmer, Brgm. Dirk Seidler, KBM-V Sven Wolkau und Ortsbm. Niklas Schubert

Abschließend bedankte Ortsbrandmeister Schubert sich noch einmal bei allen anwesenden für die geleistete Dienste sowie die Zusammenarbeit aller.

Hohe Auszeichnung und Ehrungen

19.01.2024 Hohe Auszeichnung und Ehrungen im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung 2024

Im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung am 19.01.2023 wurden durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister Sven Wolkau zahlreiche Ehrungen an verdiente Mitglieder der FF Leversen-Sieversen vorgenommen.

Mit dem Feuerwehrehrenzeichen am Bande, des niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, wurde der 48-jährige Hauptlöschmeister

Sven Gerhards

ausgezeichnet. Diese Verleihung erfolgt für besondere Verdienste, langjähriges hervorragendes Engagement und eine kontinuierliche Erfüllung von Führungsaufgaben in herausragender Weise.

Sven Gerhards ist am Tag der Verleihung seit 25 Jahren Mitglied im Kommando der FF Leversen-Sieversen. Insbesondere in seiner Funktion als Gruppenführer bzw. davor als Stellvertreter, die er seit nunmehr 21 Jahren bekleidet, zeugt von einem außerordentlichen Engagement. Bereits im Jahr 1999 übernahm er die Aufgabe des Atemschutzgerätewartes und ist somit seit 25 Jahren ein Mitglied des Ortskommandos seiner Wehr. Durch seine Ruhe und Erfahrung bereichert er die Ausbildungsdienste und Einsätze, insbesondere auch für die jüngeren Kameraden/innen, so Wolkau in seiner Laudation.

Gratulationen nahm Gerhards dann vom Gemeindebrandmeister Dirk Behmer, dem Ortsbrandmeister Niklas Schubert, seinen Stellvertretern Benjamin Eisenschmidt und Philip Instinske, sowie dem Ehrenortsbrandmeister Andreas Schubert entgegen.

v.l. Ortsbm. N.Schubert, GBM D. Behmer, Ortsbm-V1 B. Eisenschmidt, Sven Gerhards, Ortsbm-V2 P. Instinske, KBM-V Sven Wolkau, Ehrenortsbm. A. Schubert

 

Gründungsmitglieder der Jugendwehr wurden ebenfalls geehrt

Weitere Ehrungen nahm Wolkau dann für langjährige Mitgliedschaften in der Feuerwehr vor. Der ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister Christofer Böttcher wurde für seine 25-jährige aktive Mitgliedschaft durch das Innenministerium ausgezeichnet.  Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Leversen-Sieversen wurden dann Hartmut Peters, Michael Schubert, und der ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister Andreas Zopp von Landesfeuerwehrverband ausgezeichnet. Alle drei geehrten gehören zu den Gründungsmitgliedern der Jugendfeuerwehr Leversen-Sieversen im Mai 1973. Dieses Jubiläum wurde ja bereits im August entsprechend gefeiert.

Auch hier dankte Wolkau den Geehrten für ihre langjährigen Tätigkeiten in der Feuerwehr. Ihm schlossen sich der Gemeindebrandmeister Dirk Behmer, Ortsbrandmeister Niklas Schubert mit seinen Stellvertretern Benjamin Eisenschmidt und Philip Instinske, sowie der Gemeindebürgermeister Dirk Seidler an.

 v.l. Ortsbm-V1 B. Eisenschmidt, GBM D. Behmer, Brgm. D.Seidler, Hartmut Peters, Christofer Böttcher, Andreas Zopp, Michael Schubert, Ortsbm. N.Schubert, Ortsbm-V2 P. Instinske, KBM-V Sven Wolkau

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.