Wie es begann und weiterging

Im Mai 1973, unter der Leitung des ersten Jugendwartes Dieter Gerhards, traten die ersten Jugendlichen an, um erste Erfahrungen in feuerwehrtechnischen Fragen zu sammeln.

Bis heute folgten ihnen über 180 Jugendliche, die von den 10 Jugendwarten, 21 Stellvertretern und vielen, vielen Helfern auf ihren Dienst in der Feuerwehr vorbereitet wurden.

Die Jugendarbeit führte dazu, daß die Wurzeln von 2/3 der aktiven Mitglieder in der Jugendfeuerwehr liegen. Die heutige Wehrführung besteht fast ausschließlich aus „ehemaligen“ Jugendfeuerwehrleuten.

Darüber hinaus sind viele unserer ehemaligen Mitglieder, bedingt durch Umzug o.ä., noch heute in anderen Feuerwehren unserer Gemeinde, des Landkreises oder anderen Bundesländern aktiv.


 

2013        Am 28. Juni wird das 40-jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Leversen-Sieversen gegangen.

2011        Der Mitgliederstand ist mit 17 Jugendfeuerwehrleute wieder erfreulich hoch.

2008        Das 35- jährige Jubiläum wird mit einen Tag der offenen Tür und dem Gemeindejugendfeuerwehrtag am Feuerwehrhaus gefeiert.

1999        Wieder findet das Gemeindejugendzeltlager vom 24.07.-31.07. in Sieversen statt. Auf dem Schützenplatz sind neben den Jugendwehren aus Rosengarten auch Gastwehren mit dabei.

1998        Das 25- jährige Jubiläum wird mit einen Tag der offenen Tür und dem Gemeindejugendfeuerwehrtag am Feuerwehrhaus gefeiert.

1992        Die ersten Mädchen treten in der Jugendwehr ein.

1991        Die Jugendabteilung hat eine Mitgliedsstärke von 20 Jugendlichen. Erstmals muss ein Aufnahmestop verhängt werden.

1986        Das 1. Gemeindejugendzeltlager findet auf dem Reitplatz in Sieversen statt. Auf dem Platz am Waldrand wird viel geboten, dazu können die Jugendlichen auf kurzem Weg auch das Waldbad nutzen.

1982        Im Januar steigt die Mitgliederzahl auf 19 Jugendliche.

1973        Am 06.05. wurde nun die offizielle Gründung der Jugendfeuerwehr Leversen-Sieversen vollzogen. Im Rahmen eines Tag der offenen Tür am Gerätehaus präsentiert der erste Jugendwart Dieter Gerhards seine Mannschaft. Das Kommando hatte bereits beschlossen Hemden aus der Wehrkasse zu beschaffen, sodass auch schon für Bekleidung gesorgt war. Ebenso wurde einer Eiskasse zugestimmt. Der erste offizielle Dienst fand am 25.05. statt, und im September waren bereits 16 Mitglieder zu verzeichnen.

1972        Im Frühjahr wurde fleissig der Löschangriff geübt, damit die Jugendwehr im Zeltlager in Wesel auch an den Wettkämpfen teilnehmen konnte. Im Juli war es dann soweit, das erste Zeltlager wurde besucht.

1971        Im Frühherbst wurden die ersten Gespräche im Kommando geführt, ob man dem Wunsch einiger Jugendlicher nach einer Jugendfeuerwehr entsprechen kann. Nachdem sich 12 Jugendliche gemeldet hatten wurde im Winter 71/72 mit der ersten Grundausbildung begonnen, mit dem Ziel schon in Wesel an Zeltlager teilzunehmen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok